Eissport Wiehl  - Eiskunstlauf

Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Ina-Bauer-Pokal weiterhin auf Erfolgskurs

Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Ina-Bauer-Pokal weiterhin auf Erfolgskurs Am Wochenende 03./04. Februar 2018 stand die Rheinlandhalle Krefeld wieder ganz im Zeichen des traditionsreichen Ina-Bauer-Pokals. Im 40. Jubiläumsjahr des Eissport-Vereins Krefeld 1978 e.V. nahmen rund 270 Teilnehmer aus verschiedenen Landesverbänden teil.
Darunter auch wieder 24 junge Eiskunstl√§uferinnen des TuS Wiehl Eissportclub. Nach zwei langen Wettbewerbstagen konnte sich Trainerin Gaby Krakau √ľber eine durchaus erfolgreiche Bilanz freuen.
Bereits der Wettbewerbsauftakt war vielversprechend. Am fr√ľhen Samstagmorgen √ľberzeugte Lena B√ľdenbender in der Gruppe Anf√§nger M√§dchen B die Preisrichter mit ihrem eleganten Laufstil und errang Platz 2. Als n√§chste Wiehlerin ging Lana Unger in der Gruppe Anw√§rter M√§dchen an den Start und zeigte wie bereits beim Waldstadt Pokal eine fehlerfreie K√ľr mit Axel und Doppelsalchow und einer sch√∂nen Choreographie. Hochverdient errang Lana dann schlie√ülich Platz drei.
Bereits am Mittag konnte sich das wiehler Team √ľber den dritten Treppchenplatz freuen. Alice Claire Schamber stellte sich in der Kategorie Kunstl√§ufer M√§dchen C der Konkurrenz. Im Gegensatz zum letzten Wettbewerb hatte Sie ihre Nervosit√§t im Griff, pr√§sentierte sich in guter Form und wurde mit Platz 2 belohnt. Auch die anderen wiehler L√§ufer in den Kunstl√§ufer Kategorien zeigten besserer Leistungen als beim Waldstadt Pokal und konnten ihre Platzierungen verbessern.
Der zweite Wettbewerbstag verlief ebenfalls erfolgreich. Bei den Figurenl√§ufern B pr√§sentierte Eliana Pazer eine einwandfreie K√ľrleistung und freute sich riesig √ľber Platz 1. Ebenfalls Gold errang Franziska Schuld in der Kategorie Figurenl√§ufer C mit ihrer K√ľr zu irischer Musik, dicht gefolgt von ihrer Trainingskameradin Jolina Zech die sich auf Rang 3 platzieren konnte. In der Gruppe D zeigte sich Lea Walter diesmal nervenstark, lief eine fehlerfreie K√ľr und stand schlie√ülich strahlend auf dem dritten Treppchenplatz. Als letzte L√§uferin ging Diana Schwarzenberger in der Gruppe Pre Novice an den Start. Die 15 j√§hrige wagte als einzige L√§uferin der Konkurrenz den Doppelaxel und zeigte dar√ľber hinaus ein schwungvolles Programm mit qualitativ guten Spr√ľngen. Dies brachte ihr zun√§chst die F√ľhrung doch schlie√ülich wurde sie von einer D√ľsseldorfer L√§uferin, knapp mit nur 0.35 Punkten, √ľberholt und erreichte schlie√ülich Platz 2.‚Äú Der Ina Bauer Pokal war eine gute Vorbereitung auf die bevorstehenden Landesmeisterschaften f√ľr unsere Meisterschaftsl√§uferinnen‚Äú so das Fazit der Trainerin ‚Äě sie k√∂nnen mit gest√§rktem Selbstbewusstsein bei den NRW Meisterschaften antreten‚Äú
Weiter Platzierungen:
Freiläufer 1a : 4. Platz Sophia Bastron Freiläufer 1b: 5. Platz Vanessa Janik, 6.Platz Antonia Jakobs, 13.Platz Mara Hemcke Freiläufer 2: 4. Platz Sophia Skirda Figurenläufer A: 5.Platz Selina Ilin, 6.Platz Elea Bär Figurenläufer C: 9.Platz Sarah Orosz Figurenläufer D: 6.Platz EvelinKimbel Kunstläufer A: 6.Platz Lisa Peters Kunstläufer B: 4. Francesca Lorenz, 6. Platz Amelie Metzele, 7.Platz Jenny Tetzlaff . 8.Platz Isabella Wilhelm Neulinge 1: 8.Platz Antonia Johanns Pre Novice: 12.Platz Viktoria Brekkel
Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Ina-Bauer-Pokal weiterhin auf Erfolgskurs
Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Ina-Bauer-Pokal weiterhin auf Erfolgskurs
Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Ina-Bauer-Pokal weiterhin auf Erfolgskurs
Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Ina-Bauer-Pokal weiterhin auf Erfolgskurs
Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Ina-Bauer-Pokal weiterhin auf Erfolgskurs

TEILEN Facebook Social Bookmark


Hervorragende Bilanz der Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Waldstadt Pokal

Hervorragende Bilanz der Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Waldstadt Pokal 12mal standen Wiehler Läufer auf dem Treppchen
Mit dem Waldstadt Pokal in Iserlohn am vergangenen Wochenende begann f√ľr die Eiskunstl√§uferinnen des TuS Wiehl ESC die Wettbewerbsphase. Aufgrund der Vorbereitungen f√ľr das gro√üe Schaulaufen im Dezember, war es f√ľr die meisten L√§uferinnen der erste Wettkampf der Saison. Bereits im ersten Wettbewerbsteil sorgten die Wiehlerinnen Constanze Bastron und Antonia Jackobs f√ľr einen gelungenen Start. Beide M√§dchen zeigten die geforderten Elemente in sehr guter Ausf√ľhrung und belegten mit Platz eins und zwei verdient die vorderen Pl√§tze.
Direkt im Anschluss folgten die K√ľren der Figurenl√§ufergruppen. In der Gruppe der J√ľngsten gingen Selina Ilin und Eliana Pazer an den Start und zeigten fehlerfreie K√ľrprogramme. F√ľr Selina war es der zweite Wettbewerb der Saison und sie konnte sich ebenso wie beim Niederrhein Pokal im November den ersten Platz sichern, dicht gefolgt von Eliana Pazer, die sich bei ihrem ersten Wettbewerb in der Figurenl√§uferkategorie √ľber Platz 3 freuen konnte. Auch bei den √§lteren Figurenl√§ufern war der Tus Wiehl ESC erfolgreich. Lisa Peters und Franziska Schuld zeigten sch√∂ne Programme und wurden mit Platz 2 und 3 in der Gruppe B belohnt und mit dem 3. Platz von Evelin Kimbel in der Gruppe C sammelten die Wiehlerinnen bis zum Mittag bereits sechs Podestpl√§tze.
Am fr√ľhen Nachmittag gab Vanessa Janik ihr Wettkampf-Debut bei den Freil√§ufer Minik√ľren und schaffte auf Anhieb den Sprung nach ganz oben und freute sich riesig √ľber den ersten Platz.
Nicht ganz so gut lief es bei den jugendlichen L√§uferinnen in der Gruppe der Kunstl√§ufer, hier zeigten die M√§dchen Nerven und scheiterten an dem f√ľr eine fordere Platzierung notwendigen Axel und landeten im Mittelfeld.
Doch bereits in den folgenden Kategorien ging es wieder aufw√§rts. Lana Unger startete erstmalig in der Kategorie Anw√§rter. Die elfj√§hrige zeigte eine tolle K√ľr mit 2 Axeln und einem blitzsauberen Doppelsalchow und wurde auf Anhieb zweite. In der Gruppe Neulinge 1 zeigte Antonia Johanns eine deutliche Leistungssteigerung zum Niederrhein Pokal. Die Sportlerin pr√§sentierte eine gelungene Choreographie und riskierte drei verschiedene Doppelspr√ľnge. Mit ihrer Leistung konnte sie sich gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen und freute sich schlie√ülich √ľber den ersten Platz. Die Trainingskolleginnen Lena B√ľdenbender und Viktoria Brekkel kamen nicht ganz fehlerfrei durch Ihre Programme, doch aufgrund der sch√∂nen Choreographien und dem guten Laufstil erreichten beide in den Kategorien Anf√§nger und Neulinge 2 den jeweils dritten Platz.
So konnte Trainerin Gaby Krakau nach 10 Stunden Wettbewerb eine positive Bilanz ziehen:“ In acht von dreizehn Kategorien standen unsere Kunstläuferinnen auf dem Treppen. Das kann sich schon sehen lassen.“
Weitere Platzierungen:
Freil√§ufer K√ľr 2: 4.Platz Sophia Skirda 11.Platz Amelie Giering Figurenl√§ufer C: 5.Platz Lea Walter 8.Platz Jolina Zech Kunstl√§ufer A: 9.Platz Amelie Metzele Kunstl√§ufer B: 6.Platz Francesca Lorenz 7.Platz Jenny Tetzlaff 8.Platz Leonie Thelen . 9.Platz Isabella Wilhelm 10.Platz Alice Schamber
Hervorragende Bilanz der Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Waldstadt Pokal
Hervorragende Bilanz der Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Waldstadt Pokal
Hervorragende Bilanz der Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Waldstadt Pokal
Hervorragende Bilanz der Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Waldstadt Pokal
Hervorragende Bilanz der Wiehler Eiskunstläuferinnen beim Waldstadt Pokal

TEILEN Facebook Social Bookmark


Erfolgreicher Start f√ľr Wiehler Eiskunstlaufnachwuchs

Erfolgreicher Start f√ľr Wiehler Eiskunstlaufnachwuchs Am vergangenen Wochenende gaben die ersten Wiehler Eiskunstl√§uferinnen ihr Debut in der laufenden Wettkampfsaison.
Die Teilnahme am Niederrheinpokal in Dinslaken am vergangenen Wochenende war f√ľr die Nachwuchsl√§uferinnen des Tus Wiehl ESC der Einstieg in die laufende Wettkampfsaison. Am fr√ľhen Morgen zeigten die Figurenl√§uferinnen ihre K√ľrprogrammen. Hier schickte Trainerin Gaby Krakau vier junge Talente an den Start und konnte sich √ľber die guten Leistungen ihrer Sch√ľtzlinge freuen. Selina Ilin zeigte zum ersten Mal ihre `gro√üe K√ľr¬ī bei einem Wettbewerb. Sie pr√§sentierte Ihr Programm schwungvoll und fehlerfrei und schaffte auf Anhieb den Sprung auf Platz eins. Auf Platz 2 landete Lisa Peters. Die 10 j√§hrige √ľberzeugte mit hohen Spr√ľngen und Musikalit√§t die Jury und freute sich am Ende √ľber ihren Platz auf dem Treppchen. Die j√ľngste L√§uferin des gesamten Starterfeldes war Eleah B√§r. Obwohl sie zum ersten Mal eine 2 Minuten K√ľr bei einem Wettkampf zeigte, konnte sie sich gut pr√§sentieren und belegte mit Rang 6 eine hervorragende Platzierung im oberen Drittel.
Am Nachmittag gingen dann die √§lteren L√§uferinnen in der Kategorie Neulinge 2 an den Start. Viktoria Brekkel zeigte f√ľnf verschiedene Doppelspr√ľnge und gute Pirouetten und gewann damit souver√§n den Wettbewerb. Ihre Teamkollegin Diana Schwarzenberger hatte sich am Tag vor dem Wettkampf eine Zerrung zugezogen und konnte daher ihr Potential nicht vollst√§ndig abrufen. Trotz einiger Wackler im Programm konnte sich Diana schlie√ülich mit Rang 3 doch noch √ľber einen Platz auf dem Treppchen freuen.
Nach diesem guten Testlauf stehen f√ľr Eiskunstl√§uferinnen ab Januar weitere Wettbewerbe und Meisterschaften auf dem Terminplan, aber nun liegt die ganze Aufmerksamkeit zun√§chst auf den Vorbereitungen f√ľr das gro√üe Weihnachtsschaulaufen im Dezember, bei dem nat√ľrlich auch die Wettbewerbsl√§ufer der TUS Wiehl ESC mitwirken.
Weitere Platzierungen:
Figurenläufer: Eleah Bär 6. Platz . Isabella Wilhelm 12.Platz
Neulinge 1: Antonia Johanns 7. Platz
Erfolgreicher Start f√ľr Wiehler Eiskunstlaufnachwuchs
Erfolgreicher Start f√ľr Wiehler Eiskunstlaufnachwuchs

TEILEN Facebook Social Bookmark


Fotos vom Sommertraining 2017

Fotos vom Sommertraining 2017
Fotos vom Sommertraining 2017
Fotos vom Sommertraining 2017
Fotos vom Sommertraining 2017
Fotos vom Sommertraining 2017
Fotos vom Sommertraining 2017

TEILEN Facebook Social Bookmark



Wiehl-Pokal 2017

Wiehl-Pokal 2017 Fotos vom Wiehl-Pokal 2017
Wiehl-Pokal 2017
Wiehl-Pokal 2017

Nikolauspokal 2016 in Soest

Nikolauspokal 2016 in Soest Die Kunstlaufabteilung des Tus Wiehl ESC war in insgesamt 6 verschiedenen Leistungskategorien vertreten und errang 8 xPlätze auf dem Treppchen. Die Kunstläuferinnen mussten sich hier in sehr gut besetzten Startergruppen behaupten.

Eliana Pazer (9 J.) errang den 1. Platz bei den Freil√§ufern 1a . Sie zeigte technisch gute Spr√ľnge und eine gute Pirouette in ihrer Minik√ľr.
In der gleichen Gruppe zeigte Sophia Skirda (9 J. ) einen sauberen K√ľrvortrag mit einem √ľberragenden Flieger und erreichte Rang 3
In dieser Saison erstmals auf dem Treppchen stand Veronika Schein in der Gruppe Freil√§ufer 1 b. Ihr gelangen diesmal alle Elemente sauber und schwungvoll und freute sich am Emde √ľber Platz 3 .

In der Kategorie Freiläufer Elemente zeigte die 8 jährige Eleah Bär eine enorme Steigerung zu ihrer Leistung beim Nordbergpokal vor 2 Wochen und konnte sich gegen wesentlich ältere Konkurrentinnen behaupten und landetet auf Platz 3.

Zum ersten Mal in dieser Saison gingen die Figurenl√§uferinnen mit Ihren K√ľren an den Start und waren entsprechend aufgeregt. In der Gruppe A zeigte Amelie Metzele (10 J.) ihr neues K√ľrprogramm belegte auf Anhieb Platz 3. In der Gruppe B freuten sich gleich 2 L√§uferinnen von Trainerin Gaby Krakau, die 11 j√§hrige Jenny Tetzlaff lief fehlerfrei und wurde mit Platz 2 belohnt und Francesca Lorenz die im Einlaufen noch gro√üe Nervosit√§t zeigte hatte sich beim K√ľrvortrag im Griff und lieferte eine flotte K√ľr zu `Popokatapetel Twist¬ī ab und landete auf Platz 3.

Dies war der letzte Wettkampf vor der Weihnachtspause. Danach geht es Ende Januar mit Startern in allen Leistungskategorien beim Wiehl Pokal weiter. Hier werden dann auch die Meisterschaftsteilnehmer sich auf die anstehenden Landesmeisterschaften vorbereiten.
Nikolauspokal 2016 in Soest
Nikolauspokal 2016 in Soest
Nikolauspokal 2016 in Soest
Nikolauspokal 2016 in Soest
Nikolauspokal 2016 in Soest
Nikolauspokal 2016 in Soest

Nordbergpokal 2016

Nordbergpokal 2016 Erfreulich gute Ergebnisse beim Nordbergpokal

Wiehler Eiskunstläuferinnen wieder ganz vorne dabei

Freil√§ufer K√ľr 1a :
Rika Unruh, 3. Platz

Freil√§ufer K√ľr 1b:
Eliana Pazer, 2. Platz Sophia Skirda. 3.Platz

Neulinge 2:
Annika Esch, 3. Platz
Nordbergpokal 2016
Nordbergpokal 2016
Nordbergpokal 2016
Nordbergpokal 2016
Nordbergpokal 2016

Ansprechpartner Eiskunstlauf

A-Lizenz Trainerin:
Gaby Krakau 02262-97992

Obleute Eiskunstlauf:
Olga Unger, 0163/3844000
Valentina Schwarzenberger, 0152/53845791

Der Tus Wiehl Eissportclub e.V. ist Mitglied im Eissport-Verband NRW

Kommentar zu dieser Seite